Quick facts

    • Darmstadt
  • Full time
  • Recruitment

Categories:

  • Social science

Subjects:

  • Staff Scientist

Apply by: 2024-06-16

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in zur Qualifizierung im Bereich Ethik/Philosophie der sozial-ökologischen und digitalen Transformation für das European Culture and Technology Lab – ECTLab+ (75 %)

Published 2024-05-21

Die Hochschule Darmstadt und acht Partner-Hochschulen aus ganz Europa arbeiten gemeinsam an der Vision eines neuen Hochschultyps – der Europäischen Hochschule. Ziel der Allianz „European University of Technology“, kurz EUt+, ist es, als eine der ersten technologieorientierten europäischen Universitäten einen Beitrag zur weiteren Integration Europas zu leisten. In diesen Rahmen eingebettet ist das europäische Forschungsinstitut „European Culture and Technology Laboratory“ (ECT Lab+). Auf der Basis europäischer Werte liegt sein Forschungsschwerpunkt auf der philosophischen und gesellschaftswissenschaftlichen Reflexion technologischer Entwicklungen. Es begleitet und orientiert den Prozess zu einer European University of Technology aus der Perspektive der Künste, Geistes- und Sozialwissenschaften.

Die Hochschule Darmstadt sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.12.2025 (eine Verlängerung wird angestrebt) eine*n

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in zur Qualifizierung im Bereich Ethik/Philosophie der sozial-ökologischen und digitalen Transformation für das European Culture and Technology Lab – ECTLab+ (75 %) Kennziffer: 110/2024 W- W

 

Ihre Aufgaben:

  • Wissenschaftliche Mitarbeit in Arbeitsgruppen und Forschungsprojekten der Euro-pean Research Group „European Culture and Technology Laboratory (ECTLab+)“
  • Teilkoordination der European Research Group „European Culture and Technology Laboratory (ECTLab+)“
  • Entwicklung und Konzeption von Forschungsprojekten und Drittmittelanträgen in den Forschungsgebieten des ECTLab+ und angrenzenden Bereichen sowie in der EUt+
  • Wissenschaftliche Mitarbeit an der Umsetzung der Forschungsstrategie und der Drittmittelstrategie des ECTLab+, z.B.
    • Ethische, erkenntnistheoretische und ästhetische Fragen der „Twin Transformation“ (sozial-ökologische und digitale Transformation)
    • Normative/ethische Fragen von Klimaschutz, Klimawandel, Klimaanpassung
    • Wissenschaftstheoretische Reflexion von Konzepten der Twin Transformation wie „Anthropozän“, „Nachhaltigkeit“, „planetare Grenzen“, „Künstliche Intelligenz“ u.ä.
    • Philosophisch/geistes-/gesellschaftswissenschaftliche Reflexion technischer Entwicklungen
    • Die Rolle von künstlerischen, geistes- und sozialwissenschaftlichen Zugängen zu Technik und Technologieentwicklung
    • Gesellschaftliche Implikationen technischer Entwicklungen
    • Weiterentwicklung der technikphilosophischen Theoriebildung in Bereichen wie Ethik, Ästhetik, Erkenntnistheorie und Sozialphilosophie
  • Durchführung von Einzelaufgaben in Forschungsprojekten
  • Erstellen von Projektberichten, Projektabschlussberichten und Fachveröffentlichungen

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einem einschlägigen Fachgebiet (z.B. Philosophie, Technikfolgenabschätzung, Kunstwissenschaften, Medienwissenschaften, Nachhaltigkeitswissenschaften etc.)
  • Sehr gute Kenntnisse und Fähigkeiten im wissenschaftlichen Arbeiten
  • Gute Kenntnisse in mindestens einem der einschlägigen Themenbereiche wie z.B. Technikfolgenabschätzung, Nachhaltigkeit, Technikvorausschau, Szenariomethoden, Ethik, Ästhetik, Erkenntnistheorie, Medientheorie, Technikphilosophie, Wissenschaftstheorie
  • Sehr gute Kenntnisse und Fähigkeiten im Projekt-, Zeit- und Selbstmanagement
  • Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen zu den europäischen Partnerhochschulen sowie zu einem längeren Auslandsaufenthalt (bis zu 6 Monate) bei den Projektpartner*innen
  • Offenheit gegenüber der Diversität wissenschaftlicher und künstlerischer Zugänge zum Forschungsbereich
  • Sehr gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift sowie mind. fortgeschrittene Deutschkenntnisse (mindestens Niveau B1)
  • Von Vorteil sind:
    • Auslandserfahrung
    • Erste Publikationen
    • Sehr gute Deutschkenntnisse
    • Erfahrungen in Projektakquise und Projektmanagement
  • Sicherer Umgang mit MS Office-Paketen und Bereitschaft zur Einarbeitung in technische Systeme und Plattformen
  • Fähigkeit zur inter- und transdisziplinären Zusammenarbeit und Interesse am Erlenen und Weiterentwickeln entsprechender Methoden
  • Selbstständige, strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • Gender- und Diversitykompetenz werden vorausgesetzt


Ziel der Mitarbeit in den Forschungsprojekten ist die Förderung der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung durch den Erwerb von Fähigkeiten und Kenntnissen, insbesondere in Bezug auf Projektmanagement im Bereich der Wissenschaft und die Aufnahme eines Promotionsvorhabens bzw. der Erwerb der Promotion.

Wir bieten:

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für die Beschäftigten des Landes Hessen (TV-H).

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

An der Hochschule Darmstadt besteht ein Frauenförder- und Gleichstellungsplan. Im Rahmen der tatsächlichen Durchsetzung der Gleichberechtigung von Männern und Frauen und der gesetzlichen Maßgabe, die Unterrepräsentanz von Frauen innerhalb des Geltungsbereiches des Frauenförder- und Gleichstellungsplans zu beseitigen, ist die Hochschule Darmstadt an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Die h_da ist mit dem Gütesiegel „Familienfreundliche Hochschule Land Hessen“ des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport ausgezeichnet und bietet ihren Beschäftigten für die Jahre 2024-2025 für die Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs freie Fahrt in Form eines hessischen Landestickets.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der o.g. Kennziffer bis zum 16.06.2024 an die

Hochschule Darmstadt
Personalabteilung
Schöfferstraße 3
64295 Darmstadt

oder

per E-Mail mit Anhang im pdf-Format an karriere@h-da.de

Für inhaltliche Rückfragen zur Stelle und den Aufgaben steht Ihnen gerne zur Verfügung: Prof. Dr. Dominik Gager, dominik.gager@h-da.de

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Arbeits- & Abschlusszeugnisse) nur in Kopie ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet werden.